TCL Shows begeistern Silvesterpublikum


Kiko & Denise brachten das Eis des Abends und heizten dem Publikum mit einem heißen Medley der Lateinamerikanischen Tänzen ordentlich ein.

Traditionell findet der große Silvesterball im FORUM am Schlosspark statt. Perfekt vorbereitet und ausgerichtet von Ulrich Härle in Kooperation mit dem 1. Tanzclub Ludwigsburg, war das FORUM am Schlosspark ausverkauft. Mehr als 500 Ballbesucher ließen das Jahr 2018 entspannt bei perfekter Unterhaltung und Tanz ausklingen.

Bereits um 18:30 Uhr waren die Kassen im FORUM am Schlosspark geöffnet und die ersten Gäste bestaunten den festlich geschmückten Saal. Pünktlich um 20:00 Uhr wurde der Ball mit dem traditionellen Schneeball Walzer eröffnet. Bereits nach wenigen Minuten waren die Tischreihen gelichtet und die mit über 400 qm üppig dimensionierte Tanzfläche wurde, einem Ameisenhaufen gleichend, durch die Ballbesucher in Beschlag genommen.

Für den optischen Augenschmaus sorgten die Paare des 1. Tanzclub Ludwigsburg. Als Eisbrecher – so der erste Showblock in der Fachsprache der Organisatoren –  Mit einem knapp 10 – minütigen Medley aus Lateinamerikanischen Tänzen zeigten Kiko & Denise ihr ganzes Können. Das Publikum war hingerissen von den fließen einstudierten Übergängen in die verschiedenen Tänze, die perfekt auf die Musik abgestimmt waren. Lohnender Dank – riesiger Beifall und die Aufforderung aus dem Publikum, das Ganze bitte noch einmal präsentieren.

Emanuel & Viktoria faszinierten das Publikum mit Ihrer neuen Shows und stellten Ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis. Der Saal tobte bei diesem „mörderischen“ Tango.

Knapp eine Stunde später der zweite Höhepunkt im kontrastreichen Showprogramm. Emanuel & Viktoria präsentierten Ihre neue Show, entwickelt mit Ihrer Trainerin Dagmar Beck, als Prämiere im FORUM. Als Vorlage wurde dazu nicht klassische Tanzmusik benutzt, sondern moderne Musik.  Zur ein und derselben Musik wurde Langsamer Walzer und Wiener Walzer, danach im Anschluss Slow Foxtrott und Quickstep perfekt inszeniert präsentiert. Der Knaller dann zum Abschluss – ein rassiger Tango mit vielen Überraschungen. Dramaturgie, so wie man sie nur im Tango darstellen. Szenen von Liebelei und Streit, und am Ende wird Er von Ihr getötet. Tosender Applaus vom Publikum, hingerissen von der schauspielerischen Leistung des 16-jährigen Emanuel und seiner erst 15 Jahre alten Partnerin Viktoria. Auf den von Ulrich Härle, in seiner unnachahmlichen Art der Moderation, abgefragten Wunsch ob es noch eine Zugabe geben solle, skandierten alle Ballbesucher: Tango, Tango, Tango. Ein Wunsch den Emanuel & Viktoria gerne erfüllten.

Norman & Dagmar Beck, Alexander Schwaderer und Michael Gnad (von li. nach re.) sorgten für phantastische Shows und eine reibungslosen Ablauf für das Rahmenprogramm.

Für den absoluten Höhepunkt am Silvesterabend sorgte dann die A-Lateinformation. Pünktlich um 23:15 Uhr wurde die Mannschaft unter tosendem Applaus durch den Moderator des Abends Ulrich Härle angesagt. In einem perfekten Vortrag unter den strengen Augen der Trainer Alexander Schwaderer und Michael Gnad, präsentierte das Team die aktuelle Kür. Szenenapplaus von Anfang bis Ende begleitete die Mannschaft in ihrem sechsminütigen Vortrag.  Und damit nicht genug: Zugabe – Zugabe – Zugabe forderte das begeisterte Publikum. Die Mannschaft quittierte dies mit einer erneuten tollen Darbietung ihrer Tanzkunst.

Pünktlich um Mitternacht konnten alle Protagonisten zusammen mit den Ballgästen im und vor dem FORUM am Schlosspark das neue Jahr begrüßen. Für alle Beteiligten des TCL ein Spaß und ein tolles Erlebnis. Auch Ulrich Härle war begeistert von den neuen Shows, und zusammen mit Norman & Dagmar Beck soll es ein Wiedersehen geben, dann beim Silvester Ball 2019.

 

 

Der absolute Höhepunkt kurz vor dem Jahreswechsel. Die Lateinformation riss alle Zuschauer in Ihren Bann mit Ihrer Tanzkunst.
Herren: Sebastian Bracevac, David Nevado, Giuliano Moschiano, Bastian Tiemann, Damiano Sündig
Damen: Denise Schad, Anika Möller, Tania Teschner, Astrid Härle, Claudia Frick, Pauline Wecht
Jeweils von links nach recht.