Jazz-Modern-Dance-Duo sichert sich Ticket für Deutsche Meisterschaft


Foto: Frank Martin Kresse

Am 21./22. September ging es für Jana Pfeiffer und Tristan Schwarzer gemeinsam mit Tänzerin und Trainerin Anna Hanke nach Recklinghausen zum 1.Ranglistenturnier. Die insgesamt zwei Ranglistenturniere bilden die Qualifikation für die Teilnahme am Deutschlandpokal in den Kategorien Solo, Duo & Small Group. Dort werden die besten Tänzer-/innen ermittelt, die dann im Dezember in Polen auf der Weltmeisterschaft Deutschland repräsentieren.

In der Kategorie Solo Modern Adult ging Jana das erste Mal für den 1.TCL am Samstag an den Start. In einem Feld von 40 leistungsstarken Tänzerinnen überzeugte Jana die Wertungsrichter und tanzte sich in die erste Zwischenrunde. Das Feld der Tänzerinnen wurde somit von 40 auf 27 reduziert. Jede einzelne Tänzerin steigerte Ihre Leistung und die Konkurrenz wurde immer stärker. Am Ende belegte Jana einen soliden 15. Platz.

Foto: Frank Martin Kresse

Sonntags klingelte der Wecker um 6:30 Uhr, denn bereits um 7:30 begann das Eintanzen für das Ludwigsburger Duo Jana und Tristan. Beim Eintanzen spürten die beiden bereits, dass dieser Tag ein guter sein wird. Jeder Schritt, jede Hebung und jede Drehung des selbst erarbeiteten Duos saß und sie ließen sich von nichts aus der Ruhe bringen. Anna war zufrieden und gab den beiden noch letzte Korrekturhinweise. In einem Feld von 32 Duos konnten die beiden mit ihrer ruhigen Choreografie das Publikum und die Wertungsrichter in ihren Bann ziehen, sodass der Einzug in die erste Zwischenrunde gesichert war. Auch in dieser konnten Jana und Tristan ihre Leistung weiter steigern und haben sich einen Platz in der zweiten Zwischenrunde gesichert. Drehungen und Hebungen hätten in dieser noch präziser sein und auf den Punkt sein können, doch die Wertungsrichter waren sich einig und die beiden zogen in ein Finale mit insgesamt sechs Darbietungen ein. Die Teilnahme am Deutschlandpokal im November in Dorsten war somit gesichert. Jetzt hieß es noch einmal warm machen, konzentrieren und überzeugen. Nach bereits drei anstrengenden Durchgängen begann gegen 15:00 Uhr das Finale. Keine Aufregung war mehr zu verspüren und die Halle wurde immer leiser, als die ersten Töne des Duos die Tanzfläche füllten.

Nach einem noch ausdrucksstärkeren Durchgang sicherten sich die beiden den 5. Platz. Ein schon fast historischer Moment, denn noch nie war ein Ludwigsburger JMD Duo so erfolgreich.

Bis zum weiten Ranglistenturnier am 26./27. Oktober in Saarlouis wird weiter an den Choreografien gearbeitet. Premiere hat an diesem Turnier Tristan in der Kategorie Solo Modern Adult. Die Small Group wird ebenfalls an diesem Wochenende in neuer Aufstellung um die Teilnahme am Deutschlandpokal tanzen.