Dance Works erneut erfolgreich auf Rang 5


Am Samstag 30.03. ging es für die ludwigsburger Tänzer und Tänzerinnen in den hohen Norden, in die Hansestadt Hamburg. Die TSA d. Gymn. und Freizeitgem. Steilshoop lud zum zweiten Turnier der 1. Bundesliga im Jazz und Modern Dance ein. Im starken Feld der zehn besten Formationen Deutschlands konnte sich Dance Works nach einer zunächst etwas verhaltenen und leicht unsicheren Runde für das große Finale mit sechs weiteren Formationen qualifizieren. Im Anschluss daran konnte die Formation, betreut von Trainerin Christiane Wagner und Teamkollegin Jana Pfeiffer, mit einem sehr ausdrucksstarken und sicherem Durchgang auftrumpfen. Sie erzielten durch die offene Wertung mit 6-3-5-4-7 den 5. Platz.
Ysabel Benecken, Miriam Szijarto, Carina Fege, Franziska Trotter, Anna Hanke, Lena Rank, Ellen Vieth, Mona Siebenborn, Natalja Metzler, Eva Heller, Lisa Klingelhöfer, Tristan Tornarolli und Jana Pfeiffer sind nun weiterhin sehr motiviert an Choreo, Ausdruck und Technik zu feilen, um auch beim 3. Turnier in Großostheim am 11.05. eine mindestens genau so gute Leistung auf der Tanzfläche zu zeigen.
Gewinner des Turniers wurde mit der Wertung von 2-2-1-1-1 die Formation Arabesque aus Wuppertal, knapp gefolgt von autres choses aus dem saarländischen Saarlouis.
Das letzte Turnier der LudwigsburgeInnen wird am 01.06.2019 in der heimischen Rundsporthalle in Ludwigsburg stattfinden. Die Formationen, Dance Works und der Verien freuen sich auf  besonders viele Schaulustige und Fans.