Dance into the summer // 27.-28. Juli


 

Stundenplan – Samstag 27.7. und Sonntag 28.7.

Uhrzeit Saal 1 Saal 2 Saal 3
10:00 – 11:30 Modern E/M

Lisa

Lyrical Jazz F

Anja

Jazz Kids 6-9 J.

Assa

11:45 – 13:15 Modern F

Lisa

Lyrical Jazz E/M

Anja

Modernjazz Teens 10-14 J.

Ines

13:15 – 14:15 PAUSE
14:15 – 15:45 Bollywood open class

Betty

Hip Hop E

Luh

Floorwork open class

Joshua

16:00 – 17:30 Contemporary E/M

Joshua

Hip Hop M/F

Luh

Dance Works / Young Dance Works Casting

 

Preise

1 Tag: 59 € / beide Tage 89 €
Einzelbelegung: 25€
Kids und Teens: beide Tage 19€ / 1 Tag 15 €
Formationen (ab 10 Personen) erhalten 10% Rabatt

Anmeldung: jmd@1-tcl.de

Dozenten

Lisa BeeseLisa studierte nach ihrem Abitur an der Rotterdam’s Dansacademie/ CODARTS (2004-2008) und ist seitdem freiberuflich als Bühnentänzerin, Choreografin und Dozentin in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden tätig. 2018 hat sie außerdem erfolgreich ein Masterstudium in Kultur- und Medienmanagement abgeschlossen.           In den Niederlanden hat Lisa unter anderem mit Choreografen wie Arno Schuitemaker, Lonneke van Leth, Katja Grässli, Melih Gencboyaci und den Compagnien Vloeistof and Plan D gearbeit. Für das Tanzfilmfestival Cinedans tanzte sie in dem Film Perron 13 von Regisseur Camiel Zwart and Choreograph Klaus Jürgens (ehm. Hans Hof Ensemble) und der Filminstallation Interactieve Ramen von der Tanzcompagnie Vloeistof und Filmmacher Bob Driessen. Lisa ist auch in dem Tanzfilm I bumped my head von Vloeistof und Gonny Jungst, der 2018 in Helsinski Premiere hatte, zu sehen. In Deutschland tanzte Lisa unter anderem in den Produktionen Think Big, aufgeführt beim Festival TANZtheater INTERNATIONAL in Hannover und Die Verwandlung von Christian Weiss in Braunschweig. In Zürich war sie in der Tanzvorstellung Verhext von Choreograph und Komponist Mischa Käser zu sehen. Lisa arbeitet auch an eigenen Projekten, wie das Duett Parkbanking und kreiert seit 2004 erfolgreich Choreographien für verschiedene Tanzgruppen im Bereich Jazz und Modern Dance in Deutschland. (u.a. 4x Deutscher Meister mit der TG J.E.T.
Joshua Taake: Nach seinem Diplom Abschluss an der NYCDS in Stuttgart setzte Joschua seinen Fokus auf den zeitgenössichen Tanz. Nach Weiterbildungen an der London Contemporary Dance School sowie dem Ecole des Sables in Senegal war er in vielen verschiedenen Tanzproduktionen zu sehen. Er zeigte sich bei den Bregenzer Festspielen in der Oper Carmen, überzeugte mit der Hauptrolle Jan Hus für das Theater Konstanz und trat im Villa Vauban Museum d´Art in Luxemburg auf. In Ludwigsburg zeigte er Out of Context und Urban Street Lines mit der Tanztheaterwerkstatt Ludwigsburg, arbeitete mit der hiesigen Filmakadamie und war Coach der Jazz & Modern Dance Abteilung des 1. TCL Ludwigsburg. Zuletzt war er in der Staatsoper Stuttgart für Iphigenie auf Tauris zu sehen.
Hoang „Luh“ Le Ung: Luh stammt aus Vietnam und startete in Deutschland seine Tanzkarriere. Sein Wissen festigte er sich durch Aufenthalte in New York, Paris und Zürich. Internationale Bühnenerfahrung sammelte er in Russland, Ukraine, Schweiz und Luxemburg. Luh’s tänzerisches Repertoire bringt ihn zu den verschiedensten Projekten wie TV-Produktion, Kinofilm, Industriepräsentation & Tanz-Theater.Luh ist auch ein sehr gefragter Workshop Dozent – international unterrichte er unter anderem in Italien, Tunesien, Griechenland und ebenfalls als Master-Teacher in den USA (Las Vegas & Tucson).  Seine Choreografien setzen sich aus den Urban-Styles und New-School zusammen. Sein Unterrichtstil ist pädagogisch einprägsam, offenherzig und professionell.
Anja Tischler: Anja ist staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin. Ihre Tanzausbildung erhielt sie an der New York City Dance School in Stuttgart und am Broadway Dance Center in New York. Seit dem arbeitet sie freiberuflich erst als Tänzerin, dann als Dozentin und Choreografin. Anja tanzte 8 Jahre in der semiprofessionellen Manhattan Dance Companie mit der sie durch ganz Deutschland tourte. Zudem tanzte sie zwei Jahre bei den Dance Works in der 1. BL und bei deutschen Meisterschaften. Anja tanzte Shows für Hugo Boss, Goldwell, Mercedes Benz, Hyundai, Benetton, In-Scene sowie in TV- und Videoproduktionen. Als Choreografin arbeitete sie für Glynt, Goldwell, Benetton, den Paris Club, den SWR und mehrere Turnier und Showformationen. Als Dozentin für alle Varianten des Jazztanzes ist sie in ganz Deutschland tätig. Seit 2008 unterrichtet Anja beim 1. TCL und seit 2002 an der New York City Dance School.
Betty Butsch:  – Infos folgen –
Ines Rief: Ines hat Sport und Pädagogik studiert und bringt viele Jahre Tanz- und Unterrichtserfahrung im Bereich Jazz- und Modern Dance mit. Sie tanzte jahrelang erfolgreich für die Freiburger Formation „Release“ in der 1. Bundesliga Jazz- und Modern Dance und anschließend für die Ludwigsburger Formation „Dance Works“. Dabei qualifizierte sie sich regelmäßig für die Deutschen Meisterschaften. Erfahrungen als Trainerin im Wettkampfbereich sammelte sie mit der Backnanger Verbandsligaformation „Jazz X“. Seit 2017 ist sie als Co-Trainerin im JMD Turnierbereich tätig.
Assa Dembélé: Assa tanzte selbst von 2005 – 2010 mit den Dance Works in der zweiten und ersten Bundeliga. In dieser Zeit sammelte sie auch erste Erfahrungen als Trainerin der Teeny Dance Works und der Jazztanzgruppe des TV Möglingen. Nach dem studienbedingten Umzug in die USA wurde sie dort Mitglied der Orchesis Student Dance Company der Michigan State University und wirkte beim Choreolab Choreographieprojekt und dem Dance Lansing Community Dance Project mit. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland tanzte sie nochmals die Saison 2018 aktiv in der ersten Bundesliga mit den Dance Works. Seit Herbst 2018 trainiert sie die Mini Dance Works und macht momentan die Ausbildung zum Trainer C in Jazz und Modern Dance beim DTV.