Voller Einsatz für vier Standardpaare des 1. TCL an Ostern


Moritz und MadelineFür vier Standardpaare des 1. TC Ludwigsburg gab’s am Osterwochenende keine Ferien, vielmehr waren wichtige Ranglistenturniere in Berlin und Braunschweig angesagt.
Dominik Kirchniawy und Maria Novikova
Das Blaue Band der Spree ist eine der größten deutschen Tanzveranstaltungen und fand dieses Jahr zum 44. Mal am Osterwochenende in Berlin statt.

97 Paare gingen am Freitag, 25. März beim internationalen WDSF S-Standardturnier an den Start. Zwei Paare des 1. TCL zeigten in diesem hochkarätigen Umfeld ihr Können: Dominik Kirchniawy und Maria Novikova kamen bis in die zweite Zwischenrunde und belegten Platz 25. Ein sensationelles Ergebnis! Ebenfalls aufs Parkett gingen Moritz Krauter und Madeline Weingärtner. Leider konnten sie die zweite Zwischenrunde nicht erreichen, es fehlte nur ein Kreuz. Gratulation trotzdem zu Platz 26 in der ersten Zwischenrunde!

Am Samstag, 26. März wurde ebenfalls in Berlin das Ranglistenturnier der Hgr A-Standard mit 61 Paaren ausgetragen. Für Kai Kijan und Giulia Edel war es das erste offizielle A-Turnier nach dem Aufstieg aus der B-Klasse. Sie erreichten die erste Zwischenrunde und belegten Platz 36. Herzlichen Glückwunsch!

Beim Ostermarathon in Braunschweig war kein Wettrennen angesagt, sondern Tanzsport vom Feinsten. Am Sonntag, 27. März ging die Jugend A-Standard mit 30 Paaren aufs Parkett. Robert Melcher und Isabell Marton tanzten ihr erstes Turnier nach der Deutschen Jugend-Meisterschaft im Oktober 2015. Sie kamen bis in die erste Zwischenrunde und erreichten Platz 18. Schade für Kai Kijan und Giulia Edel, die nach Berlin auch noch in Braunschweig antraten. Leider fehlten zwei Kreuze, um in die erste Zwischenrunde zu kommen. Sie belegten Platz 25. Gratulation auch diesen beiden Paaren!

Kai Kijan und Giulia Edel       Robert Melcher und Isabell Marton

Fotos: Archiv/Tom Wilczek

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.