Turniere am laufenden Band – TCL-Paare mischen mit


tcl_dm_standard_aachen-kirchniawy_novikova20161105_web_small2

Dominik Kirchniawy und Maria Novikova

Austrian Open in Wien
Viel los in letzter Zeit für unsere Standardpaare! Bei dem größten österreichischen Tanzturnier, den Austrian Open, reisten vom 1. TCL mit Trainerin Dagmar Beck Dominik Kirchniawy und Maria Novikova sowie Emanuel Brajinovic und Viktoria Kiselev nach Wien. Am Freitagmorgen, 18. November, stand bereits das AOC Rising Star Standard auf dem Programm. Dominik Kirchniawy und Maria Novikova gingen mit sehr viel Energie und Sportlichkeit an den Start, erreichten sogar die Endrunde und wurden am Schluss Sechste. Das war ihr erstes Auslandsturnier und ihr erstes Finale in einem internationalen Turnier.

Am Samstag traten Emanuel Brajinovic und Viktoria Kiselev in der Jugend A gegen 60 Paare an. Sie hatten sich diesen Auftritt als reines Trainingsturnier vorgenommen, da sie erst zwei Wochen zuvor in die Jugend A als Doppelstarter aufgestiegen waren. Sie waren mit Abstand das jüngste und kleinste Paar, versuchten aber mit den Großen in der Jugend mitzuhalten. Leider kamen sie über die Vorrunde nicht hinaus und belegten Platz 56.

Emanuel Brajinovic und Viktoria Kiselev

Emanuel Brajinovic und Viktoria Kiselev

Danach starteten sie in ihr eigentliches Junioren 2-B-Turnier, das mit 38 internationalen Paaren besetzt war. Sie mussten nach der Vorrunde ins Redance und landeten am Ende auf Platz 27. Für sie war es das erste Auslandsturnier und sie haben gezeigt, was sie können. Für Dominik Kirchniawy und Maria Novikova ging es am Sonntag weiter im WDSF Open Turnier, bei dem 89 Paare antraten. Nach einer verhaltenen Vorrunde schafften sie es ins Redance mit 54 anderen internationalen Paaren. Dort fanden sie wieder ihre eigene Energie und qualifizierten sich für die nächste Runde mit elf anderen Paaren. Ergebnis: Ein hervorragender 38./39. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Paaren zu ihrem Erfolg in diesem internationalen Umfeld!

 

Laurin Mächtig und Julia Matheis

Laurin Mächtig und Julia Matheis

Baltic Youth Open in Rendsburg
Das nächste Turnier ließ nicht lange auf sich warten: Die Baltic Youth Open in Rendsburg standen am 26. Und 27. November auf der Reiseliste von Emanuel Brajinovic und Viktoria Kiselev sowie Laurin Mächtig und Julia Matheis. Auch hier können sich die Ergebnisse sehen lassen. Am Samstag tanzten in der Kategorie Junioren 2-B Standard Emanuel und Viktoria auf Platz sechs, Laurin und Julia auf Platz sieben (gegen 26 Paare). Am Sonntag schafften es Emanuel und Viktoria bei den Junioren 2-B-Latein auf den 18./19.Platz gegen 42 Paare. In der Jugend A-Standard ging es für beide Paare ebenfalls am Sonntag noch weiter – wieder mit schönen Ergebnissen gegen 20 Paare: Platz acht für Emanuel und Viktoria, Platz neun für Laurin und Julia.

 

Wir gratulieren herzlich und wünschen für das nächste internationale Ranglistenturnier am 10. Und 11. Dezember in Dortmund ebenfalls viel Glück und Erfolg!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.