Jazz- und Modern Dance Formation beeindruckt in der 1. Liga


Von einem solchen Erfolg hatten sie nur träumen können: Dance Works sichert sich beim Auftaktturnier der 1. Bundesliga den unglaublichen fünften Platz!
Zu Gast beim TC Grün-Weiß Schermbeck gingen die Tänzerinnen Ysabel Benecken, Lena Gräsle, Anna Hanke, Michelle Kasper, Lisa Klingelhöfer, Natalja Metzler, Jana Pfeiffer, Miriam Szijarto, Myrthe Uittenbogaart, Ellen Vieth, Monika Webers, Lena Wellbrock und Nicola Wüstner gut vorbereitet durch Trainerin Christiane Wagner als fünfte Formation der Vorrunde auf das Parkett. Insgesamt zehn Mannschaften, darunter vier Neuaufsteiger, tanzten an diesem Tag um den Sieg des ersten Turniers der Saison 2017.
Die Wertungsrichterinnen beschlossen eine Zwischenrunde mit acht Formationen. Dazu zählte auch Dance Works, die durch das Losverfahren diese Runde eröffnen durfte. Als anschließend bekannt gegeben wurde, dass im Finale fünf Mannschaften stehen würden, glaubte keiner tatsächlich daran, dass die Formation des 1. TC Ludwigsburg dazugehören sollte. Doch überraschenderweise durften die Tänzerinnen überglücklich ein drittes Mal auf der Tanzfläche zeigen, was in ihnen steckt. Getragen von den mitgereisten Fans, übertraf Dance Works nochmals sich selbst und genoss einen stürmischen Beifall.

Die offene Wertung der Finalrunde mit 5 5 3 5 4 lässt auf weitere Erfolge hoffen und spornt die Mannschaft zu größter Trainingsbereitschaft an. Der Start in die 1. Bundesliga ist mit diesem fünften Platz hervorragend geglückt.
Weiter geht’s am 29. April in Großostheim, am 6. Mai in Dresden und am 20. Mai in Saarlouis. Die Mannschaft freut sich natürlich, wenn der Fanclub auch an diesen Terminen wieder für Unterstützung sorgt.


Bilder: Sven Kablitz

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.