Hochachtung! „Kontraste“ tanzt auch in Braunschweig auf Platz eins


In dieser Bundesliga-Saison ist es ja schon Routine: Die A-Standardformation des 1. TCL hat auch im vorletzten Bundesliga-Turnier nur Einser kassiert und den ersten Platz belegt! Aber so einfach kann man das natürlich nicht abtun. Vielmehr gebührt der Mannschaft unsere ganze Hochachtung, dass sie in der Lage ist, immer wieder ihre beste Leistung abzurufen.

Standardformation in BraunschweigWie schwierig es physisch und mental ist, wenn man noch dazu bei drei Turnieren dieser Saison die Bundesrepublik von Süd nach Nord durchqueren muss, davon kann sich wohl nur derjenige ein Bild machen, der selbst in ähnlichen Kategorien tanzt. Die „jungen Wilden“ stecken offenbar einiges weg; von Nasenbluten bei einer Tänzerin und einem Tänzer während der Stellprobe ist in einer SMS zu hören, aber dann: Gute Vorrunde und deutliche Steigerung im Finale. Die Wertungsrichter quittieren dies mit sieben Einsern. „Es war das beste der bisherigen Turniere“, attestiert Trainer Norman Beck. Es darf gejubelt werden, und zwar laut!Standardformation in Braunschweig

Das WM-Ticket für Minsk ist sicher und das letzte Turnier am 5. März in Nürnberg kann den Sieg in der Bundesliga nicht mehr gefährden. Aber wen wundert’s: Ausruhen gilt nicht, auch dort will die Mannschaft noch einmal Topleistung bringen und Bestnoten holen. An alle Fans im Ländle: Nürnberg ist viel näher als Braunschweig. Also auf zum letzten „Gefecht“ und anfeuern!

 

Standardformation in Braunschweig

Ergebnis

1. TC Ludwigsburg A 1 1 1 1 1 1 1
2. Braunschweiger TSC A 2 2 2 3 2 3 2
3. TSC Schwarz-Gold Göttingen A 3 3 3 2 3 2 3
4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A 4 4 4 4 5 4 4
5. T.C.H. Oldenburg A 5 5 5 5 4 5 5
——
6. Rot-Weiß-Club Giessen A 6 7 6 6 6 7 6
7. Rot-Weiß Klub Kassel A 7 6 7 7 7 6 7
8. TSG Terpsichore TSA Friedberg A 8 8 8 8 8 8 8

 

Fotos: Jürgen Kersting