Hessen Tanzt 2017 – Große Erfolge für die Paare des TCL


„Team Rimini“ von li. N. re. Norman Beck (Coach), Elina Geller, Andrei Cicoare, Giulia Edel, Pierre Kienzle, Viktoria Kiselev, Emanuel Brajinovic, Masha Novikova, Dominik Kirchniawy, Dagmar Beck (Verbandstrainerin)

Zwei Wochen nach dem erfolgreichen Abschluss der Rimini Open 2017, machten sich am vergangenen Wochenende die Paare des 1. TCL erneut auf den Weg, um sich diesmal den nationalen Herausforderungen zu stellen. Hessen Tanzt, seit über 40 Jahren eine bestehende Größe im Wettkampfkalender von Tanzsport Deutschland und ein Pflichtturnier für alle Paare aus ganz Deutschland Ranglistenpunkte zu sammeln und sich damit die Qualifikation zu den nationalen Meisterschaften zu sichern.

Nicht weniger als zehn Paare vom 1. TCL haben die Reise zur Hessen Metropole in Frankfurt am Main angetreten. Am stärksten vertreten war das erfolgreiche Team Rimini mit Dominik Kirchniawy & Maria Novikova, Emanuel Brajinovic & Viktoria Kiselev und Andrei Cicoare & Elina Geller, ergänzt durch Pierre Kienzle & Giulia Edel. Von der Fraktion der Lateinamerikanischen Tänzen sind Jan Albeck & Alice Ligouis, Carlos Enrique Clavijo Schmiedl & Chaska Huaman-Bodeme und Daniel Deines & Vanessa Gergert. Aber auch unsere Nachwuchspaare aus dem Kinder- und Juniorenbereich Asad Hussain Ahmad & Amna Alisha Ahmad, Timofej Hoffmann & Johanna Frei und Linus Rhiemeier & Mascha Hummel haben nationale Wettkampfluft geschnuppert.

TCL Coach Norman Beck in der Mitte der Finalisten Dominik Kirchniawy & Masha Novikova

Norman & Dagmar Beck haben im Frühjahr 2017 eine Initiative im Bereich Standard gestartet und ein Team zusammengestellt, das im Bereich Standard das Einzeltanzen sowohl national als auch international voranbringen soll. Ein erster Ansatz war das Team Rimini, das bei den Rimini Open 2017 einem ersten Test unterzogen werden sollte. Hessen Tanzt, zwei Wochen später, sollte weiter Erkenntnisse erbringen und ggf. eine Bestätigung der Maßnahmen ergeben. Die Ergebnisse geben den beiden Recht. Sowohl Dominik Kirchniawy & Masha Novikova, als auch Emanuel Braijinovic & Viktoria Kiselev haben die Erwartungen erfüllt. Dominik und Masha haben zwei Wochen nach dem Finale in Rimini ebenso in Hessen das Finale erreicht und sich mit Platz fünft nahtlos in die Rangliste der Besten in Deutschland eingefügt. Emanuel & Viktoria haben sich im Ranglistenturnier der Jugend A mit Platz 10 im Semi Finale wichtige Punkte im Ranking ertanzt und sich für die Zukunft im Tanzsport bestens empfohlen.

Verbandstrainerin Dagmar Beck mit den Nachwuchsstars Emanuel Brajinovic & Viktoria Kiselev

Für Andrei & Elina, die bereits in Rimini mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, war Hessen Tanzt noch zu früh. Die Verletzung von Elina war wohl doch nicht ganz auskuriert und konnte in der zweiwöchigen Vorbereitung nicht wie erhofft wieder hergestellt werden. Dennoch – in einem fulminanten Finale ertanzten sich die beiden einen hervorragen vierten Platz, nur knapp am Treppchen vorbei. Wenn Elina wieder voll hergestellt ist, werden beide wieder voll im Training sein und die bei Hessen Tanzt ermittelten Erkenntnisse in den Trainingsprozess einarbeiten.

Pierre & Giulia sind in Erweiterung zum Team Rimini nach Frankfurt angereist. Beide bestreiten nach der Landesmeisterschaft, wo sie bereits im Finale den vierten Platz erreicht haben, ihr zweites Turnier. Und auch hier haben die beiden gezeigt, das sie auf einem guten Weg sind. Die Nummer drei von Baden-Württemberg haben sie hinter sich gelassen. Ein Scheitern am Viertelfinale ist dabei kein Beinbruch, beide sind jung, hungrig und entwicklungsfähig. Das sind die besten Voraussetzungen im Sport.

Die Herren von Team Rimini unter sich bei der Lagebesprechung

Jan Albeck & Alice Ligouis hatten im wahrsten Sinne des Wortes Pech. In der Konkurrenz der Hauptklasse S-Latein bekommt man es schon mal mit den amtierende Deutschen Meistern zu tun, aber am Sonntag von Hessen Tanzt haben sich doch die Spitzen verabredet, die ganze Meute gab sich ein Stell-Dich-Ein. Am Ende blieb der undankbare Platz genau vor dem Viertelfinale, was einem frühen Aus im Wettbewerb gleicht. Schade! Toll vorbereitet, aber Pech gehabt.

Daniel Deines & Vanessa Gergert, ein neues Paar im TCL, haben ihr erstes Turnier getanzt. Beim Ranglistenturnier der Junioren 2 B Latein haben die beiden mit einem 17-ten Platz von 62 Wettbewerbern einen absoluten Achtungserfolg erreicht.

Allen Paaren auf diesem Weg Herzlichen Glückwunsch zu den Egebnissen.

Alle Ergebnisse im Überblick für den 1. Tanzclub Ludwigsburg

Freitag, 19.05.2017

Asad Hussain Ahmad & Amna Alisha Ahmad
Kinder D-Standard       Platz 14/16
Junioren 1 D-Latein     Platz 22/26

Linus Rhiemeier & Mascha Hummel
Kinder D-Latein         Platz 13/42

Timofej Hoffmann & Johanna Frei
Junioren 1 D-Standard   Platz 10/18
Junioren 1 D-Latein     Platz 9/26

Samstag 20.05.2017

Emanuel Brajinovic & Viktoria Kiselev
Junioren 2 B Standard / Rangliste  Platz 7/44

Hauptklasse A-Standard
Andrei Cicoare & Elina Geller   Platz 4/68
Pierre Kienzle / Giulia Edel    Platz 28/68

Hauptklasse S-Standard / Rangliste
Dominik Kirchniawy & Masha Novikova   Platz 5/30

Sonntag, 21.05.2017

Emanuel Brajinovic & Viktoria Kiselev
Jugend A-Standard / Rangliste   Platz 10/35

Hauptklasse S-Latein Rangliste
Jan Albeck & Alice Ligouis   Platz 25/42
Carlos Enrique Clavijo Schmiedl & Chaska Huaman-Bodeme   Platz 32/42

Daniel Deines / Vanessa Gergert
Junioren 2 B Latein / Rangliste   Platz 17/62