Glückwunsch! A-Lateinformation bleibt erstklassig!


1BL Latein 2016Seit vergangenen Samstagabend haben wir Gewissheit: die A-Lateinformation hat sich den sechsten Platz gesichert und bleibt in der ersten Bundesliga. Getragen von den Anfeuerungsrufen und dem frenetischem Beifall des Publikums in der ausverkauften Ludwigsburger Rundsporthalle rief die Mannschaft noch einmal die beste Leistung ab.

Die Trainer Alexander Schwaderer und Rainer Schönamsgruber hatten schon vor dem kleinen Finale keinen Zweifel am Ergebnis, aber als es dann amtlich war, fiel der Druck endgültig von ihnen ab und es wurde ausgiebig gejubelt. „Jetzt gehen wir erstmal unbeschwert in Urlaub“, riefen sie fröhlich und verteilten rote Rosen an die Damen.

tcl_alateinformation_bl_lb20160313_small_2Ein besonderes Jubiläum feiert Domenic Kossinna: Er hat sein 50. Turnier bestritten und wurde von der Formation gebührend geehrt. Erwähnt sei an dieser Stelle noch, dass er neben seinem tänzerischen Talent auch noch als Webmaster für den Club tätig ist und mit außergewöhnlicher Schnelligkeit alle Berichte, Bilder und Ankündigungen aller Art auf die Homepage stellt. Herzlichen Dank dafür!

Im Großen Finale fällt mehrmals der Strom aus
Weniger Grund zum Jubeln hatte Turnierleiter Jörg Weindl mit seiner Crew, denn just nach den ersten beiden Auftritten der Mannschaften FG Aachen/Düsseldorf und dem TSV Buchholz im Großen Finale fiel mitten in der Darbietung der FG Bochum/Velbert der Strom in der Halle aus. Als dann das Notstromaggregat ansprang und die Halle wieder erhellte, versuchte es die Mannschaft erneut und konnte den Auftritt beenden. Doch das gewisse Aufatmen bei der Turnierleitung kam verfrüht. Als das B-Team des Grün-Gold-Club Bremen auf dem Parkett war, gingen sogar zwei Mal hintereinander die Lichter aus. Erst nachdem die A-Formation der Bremer ihren Auftritt bei voller Beleuchtung absolviert hatte, startete das B-Team einen zweiten Versuch und siehe da – das Licht blieb an.

tcl_alateinformation_bl_lb20160313_smallDie Zuschauer ließen sich angesichts dieser Unterbrechungen die Laune nicht verderben und unterstützten mit tosendem Beifall die betroffenen Mannschaften.
Bei der Siegerehrung durch Präsidentin Gaby Wulff schienen die Zwischenfälle bereits wieder vergessen. Zwei Mannschaften mussten sich aus der ersten Liga verabschieden: der TSC Walsrode und Ruhr-Casino Bochum.
In der nächsten Saison gehen drei Teams aus dem „wilden Süden“ an den Start: natürlich der 1.TCL sowie Aufsteiger TSG Backnang und TSC Residenz Ludwigsburg.

Viele ehrenamtliche Helfer waren beim Heimturnier in der Rundsporthalle wieder zur Stelle und sorgten dafür, dass alles reibungslos lief. Für den Strom waren sie ja schließlich nicht verantwortlich!

1.TCL auch in der Oberliga Süd 2 Latein erfolgreich
Ebenfalls am Samstag fand das Schlussturnier der Oberliga Süd 2 Latein in Waiblingen statt, mit gleich zwei Teams des 1.TCL. Das B-Team freute sich über den zweiten Platz, die C-Formation schloss die Saison auf Platz vier ab.
Herzlichen Glückwunsch auch an diese Tänzerinnen und Tänzer!

tcl_alateinformation_bl_lb_gruppe20160313_small_s

Fotos: Tom Wilczek

Ansprechpartner:
Cornelia Wesemann (Presse und Öffentlichkeitsarbeit)

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.