Dance Works erneut auf Platz 5


Foto: Sven Kablitz

Grade erst vom zweiten Turnier aus Groß-Ostheim zurückgekommen, ging am vergangenen Samstag für Dance Works schon weiter nach Dresden. Das Wilsdruffer Tanzteam richtete in der Saubachtalhalle das dritte Saisonturnier der 1. Bundesliga JMD aus, bei dem es keine Überraschungen gab.
Trotz einer eher wackeligen Vorrunde konnten sich die Tänzerinnen Ysabel Benecken, Lena Gräsle, Anna Hanke, Michelle Kasper, Lisa Klingelhöfer, Natalja Metzler, Jana Pfeiffer, Miriam Szijarto, Myrthe Uittenbogaart, Ellen Vieth, Monika Webers, Lena Wellbrock und Nicola Wüstner für das große Finale qualifizieren. Jetzt hieß es nochmal alles geben und zeigen, dass man den bisherigen 5. Platz verdient hatte.
Nach der Auslosung war klar, dass die Ludwigsburger das Finale in Wildsdruff eröffnen durften. Dance Works zeigten eine gewohnt souveräne Leistung und begeisterten damit nicht nur ihre Trainerin Christiane Wagner,

Foto: Sven Kablitz

sondern auch das Publikum. Besondern viel Applaus spendeten die aus der Heimat mitgereisten Fans.
Mit der Wertung 55655 belohnten die Wertungsrichter die Leistung der Ludwigsburger Tänzerinnen und zogen damit den 5. Platz. Mit dieser erneut tollen Leistung dürfte der Formation der Klassenerhalt sowie die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 17.06.2017 in der Rundsporthalle im heimischen Ludwigsburg nicht mehr zu nehmen sein.
Über viel Unterstützung zur Deutschen Meisterschaft würde sich die Formation sehr freuen. Karten für die Hauptgruppe am 17.06.2017 und für die Jugendmeisterschaft am 18.06.2017 können Sie derzeit unter http://1-tcl.de/deutsche-meisterschaft-jazz-modern-dance/ erwerben.