Andrea und Antonino Di Mauro: „Wer das Essen genießt, genießt sein Leben“ – Das „Granello“ wird ab März eröffnet


Voller Tatendrang: Andrea und Antonino Di Mauro

Voller Tatendrang: Andrea und Antonino Di Mauro

Die Spannung steigt und die Vorfreude kann kaum größer sein: Seit Januar wird in dem lange leer stehenden Gastro-Bereich des Clubheims gehämmert und gesägt, neue Wände sind eingezogen worden und das alte Mobiliar wurde entfernt.

„Alles muss raus“, sagen unisono die neuen Pächter Andrea und Antonino Di Mauro, denn nur dann können sie ihren Traum vom neuen Restaurant nach ihrem Geschmack verwirklichen. Sie wollen sichergehen, dass alles perfekt ist und legen selbst zusammen mit ihrem Sohn Ricco Hand bei der Renovierung an.

Der Name „Granello“ beinhaltet sinnbildlich, was sie sich vorstellen: Ein Körnchen oder auch ein Samenkorn, das zu einer Ähre und schließlich zu einem Kornfeld heranwächst. So wünschen es sich die neuen Gastgeber auch für das Lokal.

Beide haben einschlägige Erfahrungen in der Gastronomie, Andrea im Service und Antonino als Koch. Der Schritt in die Selbstständigkeit war schon immer in ihren Köpfen und als ein Nachbar sie im vorigen Jahr darauf aufmerksam machte, dass der 1.TCL neue Pächter sucht, haben sie gleich einen Besichtigungstermin gemacht. Bis dann vertraglich alles in trockenen Tüchern war, zogen noch einige Monate ins Land, aber jetzt soll alles Zug um Zug fertig werden.

„Wir hoffen sehr, dass alle Lieferungen wie die neue Küche, Fußboden, Mobiliar etc. pünktlich eintreffen, dann können wir im Monat März eröffnen“, erzählen die beiden.

Es soll eine kleine Karte mit gesunder mediterraner und schwäbischer Küche geben, die öfter wechselt. Sicher ist schon – wegen der großen Nachfrage im Vorfeld – dass auch Pizza angeboten werden wird. Lassen wir uns überraschen, was dem kreativen Ehepaar so alles einfällt! Ein Motto haben sie jedenfalls schon gefunden: „Wer das Essen genießt, genießt sein Leben.“

Wir wünschen unseren Gastronomen alles Gute bei den weiteren Vorbereitungen und freuen uns jetzt schon auf die ersten Mahlzeiten in neuem Ambiente.