2. Bundesliga Jazz- und Modern Dance: Formation des 1. TCL zeigt erneut große Klasse


Auch im zweiten Turnier der zweiten Bundesliga Süd/Ost am 9. April in Großostheim ging die Formation Dance Works des 1. Tanzclub Ludwigsburg hoch motiviert an den Start, denn die Sieger des ersten Turniers im Februar wollten natürlich an ihren Erfolg anknüpfen.

DanceWorks

Ysabel Benecken, Lena Gräsle, Anna Hanke, Natalja Metzler, Jana Pfeiffer, Myrthe Uittenbogaart, Ellen Vieth, Monika Webers, Nicola Wüstner und Lena Wellbrock hatten sich bestens vorbereitet und betraten energiegeladen die Tanzfläche. Nach der Vorrunde konnten sie sich in der Zwischenrunde im tänzerischen Ausdruck noch weiter steigern – getragen vom Jubel der mitgereisten Fans. So kam es wie es sich jeder wünschte: Dance Works durfte als fünfte und letzte Mannschaft ein drittes Mal im Großen Finale auf den Tanzboden. Die mitgereisten Fans waren außer sich, da es ihrer Mannschaft noch einmal gelang, eine „Schippe oben drauf“ zu legen.

An diesen starken Durchgang schloss sich direkt die offene Wertung an. Das Ergebnis bedeutete den wohlverdienten zweiten Platz nach dem Gastgeber Großostheim!
Herzliche Gratulation!

Die Mannschaft bedankt sich sehr herzlich für die Unterstützung und das Coaching von Alexander Schwaderer, Ines Rief und Vera Horn. Gerade Ines war als Begleiterin dieses Wettkampftages besonders hilfreich, da sie den Tänzerinnen die nötige Anleitung zur punktgenauen Konzentration, Ruhe und Gelassenheit gab.

Weiter geht es in der 2. Bundesliga Süd/Süd-Ost am 30. April in Mannheim und am 29. Mai in Bobstadt. Die Mannschaft freut sich wie immer über Fans, die ihren Auftritt vor Ort unterstützen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.